Hoch oben in Mecklenburg-Vorpommern, im Norden Mitteldeutschlands 40 km entfernt von der Ostsee, liegt in herrlicher, ruhiger Idylle eine alte Wasserburg, die in Ihren historischen Ursprüngen noch gut erhalten ist.

Seit vielen Jahren wird sie als Herberge betrieben und wartet nun auf einen neuen Eigentümer und Betreiber.

Umgeben von 20 ha Land bieten sich dort viele Möglichkeiten einer sinnvollen Nutzung.

Wir wurden auf dieses Objekt aufmerksam gemacht und es war „Liebe auf den ersten Blick“

Ein Projekt, welches wir schon seit langem in unseren Herzen tragen, lässt sich dort verwirklichen. Besser noch, es erscheint so, als wäre dieses Anwesen so wie es ist, für uns dort hingestellt worden.

Zauberei? oder Mystik?

Mag sein, aber das spielt hier keine Rolle.

Es ist da und wartet offensichtlich sehnlichst auf uns.

Wir versuchen einmal mit wenigen Worten zu beschreiben, was wir dort vorgefunden haben und was wir dort vorhaben:

Der bestehende Gästebetrieb soll weitergeführt, der historische Charme und die enge Verknüpfung des Hauses und des Anwesens mit der Region erhalten werden.

Die Nutzung soll durch viele neue Aktivitäten erweitert und bereichert werden.

Wir werden dort phantasievolle und lebendige Seminare, Workshops und Events in den Bereichen Selbstversorgung/Unabhängigkeit/Nachhaltigkeit, Gesundheit/Ernährung, Natur/Garten/Bienen, „freie Pädagogik“, Handwerk mit Naturmaterialien, Kunst, Kultur uvm. durchführen.

Außerdem möchten wir dort natur- und erlebnispädagogische Veranstaltungen, schwerpunktmäßig mit Kindern und Jugendlichen, aber auch für Erwachsene durchführen. Dafür sollen in den nächsten Jahren 3 Lagerplätze für Klassenfahrten/Ferienlager im eigenen Freigelände geschaffen werden. (Tipi-Lager, Zirkus(wagen)-burg und „Räuberlager“ im Wald. Außerdem bietet sich der Platz für Festivals und Theaterprojekte an.

Ziel ist es den Menschen den Zugang zur Natur und ihren eigenen Wurzeln wieder zu eröffnen und ihre eigenen Fähigkeiten wieder zu entdecken und zu erproben.
Es ist sehr lebendiges Projekt für viele Menschen, deren Ziel es ist die Schönheit unserer Erde und der Schöpfung zu schützen und zu bewahren. Die den Wunsch in sich verspüren ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten weiter zu
geben und neues zu erlernen.

Mittelfristig bietet das Umfeld und die Region auch ein großes Potential für die Schaffung von Familienlandsitzen.

Unser Konzept steht. In unseren Köpfen und Herzen schon in vielen Details ausgereift. Auf dem Papier in einer kurzen zusammengefassten Form, die in keiner Weise die vielfältigen Möglichkeiten und Potentiale wiedergeben kann.

Kaufverträge sind bereits ausgehandelt und vorbereitet. Alles kann sofort losgehen, selbst die Finanzierung ist fast gesichert, aber eben bislang nur fast. Es fehlt noch ein Restbetrag an Eigenmitteln, den wir durch private Unterstützung dazu bekommen müssen. Leider verbleibt dafür nur noch ein sehr enges Zeitfenster, da auch andere Interessenten bereit stehen. Uns wurde ein Zeitrahmen bis Ende August eingeräumt. Bis dahin muss eine Entscheidung gefallen sein. Die Entscheidung, ob eine real gewordene Vision lebendig wird, oder ob dieser Traum u.U. anderen Investoren und Nutzungskonzepten zum Opfer fällt.

Wir suchen daher dringend Menschen, die bereit und in der Lage sind dieses Projekt mit privaten Krediten oder sonstiger finanzieller Unterstützung zu ermöglichen.

Wer sich angesprochen fühlt oder Unterstützung vermitteln kann, den bitten wir, möglichst schnell mit uns Kontakt aufzunehmen.

Vielen herzlichen Dank im Voraus.